Disziplinenauswahl DTB-Wahlwettkampf

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann sich beim DTB-Wahlwettkampf nach persönlichen Neigungen und Fähigkeiten seinen individuellen Vierkampf bzw. Dreikampf (ab 60 Jahre und älter) zusammenstellen. Diese Disziplinen stehen zur Wahl:

  • Gerätturnen
    Weiblich: Sprung, Reck/Stufenbarren, Balken, Boden
    Männlich: Boden, Pauschenpferd, Sprung, Barren, Reck

  • Gymnastik
    Weiblich: Ball, Band, Reifen, Seil, Keulen
    Männlich: Springender Medizin-/Basketball, Fahnen/Keulen, Seil, Hanteln

  • Leichtathletik: Lauf, Sprung, Stoß, Wurf

  • Schwimmen: Tauchen/Freistil, Brust, Rücken, Kraul

  • Trampolinturnen: Trampolin, Minitramp, Zweisprung

  • Rope Skipping: Easy Jump, Speed

Neben der Wahl von Übungen aus verschiedenen Fachgebieten und Disziplinen werden innerhalb des Gerätturnens, der Gymnastik und des Trampolinturnens Pflichtübungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zur Auswahl angeboten. Die Wiederholung eines Gerätes, einer Disziplin oder einer Disziplin-Gruppe (z.B. Weitsprung Stand und Weitsprung Zone) ist nicht möglich.

Überblick Altersklassen und Disziplindetails mit Melde-Nummern (Auszug Ausschreibung, pdf)

Hinweise und Regelungen zum Übungsangebot

Die Wahlmöglichkeiten der einzelnen Altersklassen aus den einzelnen Geräten und Schwierigkeitsstufen sind der tabellarischen Übersicht zu entnehmen. Die genaue Ausschreibung der Übungen – einschließlich Angaben zur Bewertung, Auflistung der typischen Fehler und der entsprechenden Punktabzüge – ist in den entsprechenden DTB-Aufgabenbüchern zusammengefasst:

  • DTB-Aufgabenbuch Gerätturnen weiblich 2015, inkl. aller Änderungen und Ergänzungen
  • DTB-Aufgabenbuch Gerätturnen männlich 2015, inkl. aller Änderungen und Ergänzungen
  • DTB-Aufgabenbuch Gymnastik / RSG 2008, zzgl. aktuelle Ergänzungen
  • DTB-Aufgabenbuch Trampolinturnen 2015, zzgl. aktuelle Ergänzungen

Im Interesse einer altersgerechten Ausschreibung sind in der Gymnastik weiblich ab den Altersklassen 40 Jahre und älter altersgerechte Schwierigkeitsstufen (P11 – P17) ausgeschrieben.

Die Aufgabenbücher sind im DTB-Shop erhältlich.

Für das Landesturnfest 2018 werden die im DTB-Aufgabenbuch veröffentlichten Ausschreibungen aus organisatorischen Gründen wie folgt eingeschränkt:

  • Alle Übungen werden ohne Musik geturnt.
  • Bodenübungen werden auf Mattenbahnen (Bodenläufer) geturnt.
  • Eigene Sprungbretter sind nicht zugelassen.
  • Geräte können während des Wettkampfes nur mit Erlaubnis der Wettkampfleitung in der Höhe verstellt werden.

Für die einzelnen Übungen sind folgende Geräte bzw. Höhen verbindlich festgelegt:

Gerätefestlegungen Gerätturnen männlich

Pauschenpferd (Höhe über Mattenoberkante)

  • P3 – P7: 1,05 m

Sprung     

  • P1: Mattenlage 0,30 m
  • P2 – P3: Kasten seit 0,90 m
  • P4: Bock 1,00 m
  • P5 – P6: Tisch 1,10 m
  • P7 – P8: Tisch 1,20 m oder höher
  • P9: Tisch 1,35 m

Barren (Höhe über Mattenoberkante)     

  • P1 – P5: Niederbarren Brusthöhe
  • P6 – P7: 1,70 m oder höher
  • P8 – P9: 1,80 m

Reck (Höhe über Mattenoberkante)

  • P1 – P5: Schulter- bis Kopfhöhe
  • P6 – P9: 2,60 m

Gerätefestlegungen Gerätturnen weiblich

Sprung (keine Alternativsprünge lt. DTB-Aufgabenbuch)

  • P1: Mattenlage 0,30 m
  • P2: Kasten seit 0,70 m
  • P3: Kasten seit 0,90 bis 1,10 m
  • P4: Bock 1,00 m
  • P5 – P6: Tisch 1,10 m
  • P7 – P9: Tisch 1,25 m

Reck         

  • P1 – P5: Schulterhoch

Stufenbarren

  • P6 – P9:
    unterer Holm 1,70 m
    oberer Holm 2,50 m

Schwebebalken

  • P1 – P2: Bank breit
  • P3 – P4: Schwebebalken 0,80 m
  • P5 – P6: Schwebebalken 1,00 m
  • P7 – P9: Schwebebalken 1,20 m

Die für die jeweiligen Altersklassen angebotenen leichtathletischen und schwimmerischen Disziplinen sind der tabellarischen Übersicht zu entnehmen.

In der Leichtathletik besteht bei einigen Altersklassen ab M/W 40+ und Disziplingruppen die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Disziplinen (z.B. 50-m- oder 3000-m-Lauf, Weitsprung aus der Zone oder aus dem Stand, Schleuderball- oder Vollballwurf). Die Wettkampfbestimmungen sind im DTB-Aufgabenbuch Mehrkämpfe im Kapitel 2.6.1 "Wettkampfbestimmungen Leichtathletik" ab Seite 51 veröffentlicht.

Im Schwimmen gelten die Regelungen des Deutschen Schwimmverbandes. Die für den Bereich des DTB wichtigen Abschnitte sind im DTB-Aufgabenbuch Mehrkämpfe im Kapitel 2.6.2 "Wettkampfbestimmungen Schwimmen" ab Seite 60 veröffentlicht.

Die Aufgabenbücher sind im DTB-Shop erhältlich.

Ziel der Disziplin Easy Jump ist, in 30 Sekunden so viele Sprünge wie möglich zu absolvieren: Der/die Springer/in muss mit beiden Füßen über das Seil springen. Hierbei wird jeder Seildurchschlag gezählt.

Ziel der Speed-Disziplin ist, in 30 Sekunden so viele Sprünge wie möglich zu absolvieren: Der/die Springer/in muss im Laufschritt (Speed Jump, Jogging Step) auf der Stelle abwechselnd mit dem rechten und linken Fuß über das Seil springen. Hierbei wird gezählt, wie oft der rechte Fuß den Boden berührt.

Die gültigen Richtlinien sind dem DTB-Aufgabenbuch Rope Skipping 2015 (zzgl. aktuelle Ergänzungen) zu entnehmen.

Das Aufgabenbuch ist im DTB-Shop erhältlich.